Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemein

Haushaltsmode bietet Software und Dienstleistungen an, welche auf einem Webspace oder Server genutzt werden können. Deren Nutzung erfordert das Einverständnis der folgenden Geschäftsbedingungen.

Vertragssprache


Die Vertragssprache ist Deutsch.

Anwendungsbereich

Diese Bedingungen finden auf sämtliche Geschäftsbeziehungen zwischen Haushaltsmode und dem Kunden Anwendung, der über den Internetshop oder einen Auftrag die Dienste von Haushaltsmode in Anspruch nimmt.
Sofern nicht anders schriftlich vereinbart, finden abweichende Bedingungen keine Anwendung. Mündlichen Nebenabreden wird hiermit widersprochen.

Lizenzen und Zugang

Haushaltsmode gewährt nach dem Kauf und der vollständigen Zahlung eines Produkts über den eigenen Internetshop dem Kunden das Herunterladen und die Nutzung des Produkts gemäß der akzeptierten Lizenzbestimmungen.
Bei Auftragsarbeiten erhält der Kunde eine Lizenz für das in Auftrag gegebene Produkt und erhält selbiges per E-Mail oder per privater Konversation auf der Website von Haushaltsmode zugesendet. Für Verlust des Produkts nach erfolgreicher Übergabe ist der Kunde selbst verantwortlich.
Sollte der Kunde die Lizenz des Produkts verletzen oder im gesamten Internetangebot von Haushaltsmode durch Störung oder Missachtung der Nutzungsbedingungen negativ auffallen, so behält sich Haushaltsmode das Recht vor, ihm die Nutzung der Lizenz zu entziehen und ein Hausverbot zu erteilen.

Kundenkonto


Der Verkauf von Haushaltsmode über den eigenen Internetshop ist nur dann möglich, wenn der Kunde vorher ein Kundenkonto auf der Website erstellt hat. Dieses Kundenkonto wird von Haushaltsmode kostenlos und zeitlich unbefristet zur Verfügung gestellt. Für den erfolgreichen Kauf ist es notwendig, dass der Kunde in diesem Kundenkonto für das Zustandekommen eines Vertrags die notwendigen persönlichen Daten (Vor- und Nachname, vollständige Anschrift und E-Mail-Adresse) angibt.

Jeder Kunde darf maximal ein Kundenkonto besitzen, zur Überprüfung werden die persönlichen Daten anonymisiert genutzt.

Der Kunde verpflichtet sich, die Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) zu seinem Kundenkonto geheim zu halten und schon bei Verdacht auf Missbrauch Haushaltsmode unverzüglich zu informieren. Sollte ein Missbrauch oder ein Verdacht auf selbigen nicht gemeldet werden, ist Haushaltsmode berechtigt, das Kundenkonto zu deaktivieren und die Nutzung sämtlicher vorher zur Verfügung gestellten Produkte durch den Kunden zu verweigern.

Für sämtliche Aktivitäten mit seinem Kundenkonto haftet der Kunde, außer es liegt keine Verletzung der bestehenden Sorgfaltspflichten vor. Im Falle einer Verletzung der Sorgfaltspflicht oder Verletzung der Lizenzbestimmungen eines Produkts ist Haushaltsmode berechtigt, das Kundenkonto zu deaktivieren oder zu löschen.

Das Kundenkonto ist jederzeit kostenlos kündbar. Hierzu kann die entsprechende Funktion im eigenen Profil genutzt werden. Dies geht unter: „Klick auf den Benutzernamen -> Einstellungen -> Verwaltung“ und muss vom Kunden selbst aktiv verwendet werden. Die Löschung kann innerhalb von 14 Tagen widerrufen werden, erst dann wird das Kundenkonto unwiederbringlich gelöscht.

Bereitstellung der Leistung

Sämtliche Produkte im Internetshop von Haushaltsmode werden dem Kunden in seinem Kundenkonto als digitaler Download angeboten. Eventuell vorhandene Dokumentationen können ebenfalls dort eingesehen werden. Sollte eine Aktualisierung eines Produkts vorhanden sein, wird diese in derselben Form zur Verfügung gestellt.
Bei Aufträgen erfolgt eine Bereitstellung stets per E-Mail an die Kontaktadresse des Kunden.
Eine physikalische Version für den Versand gibt es nicht. Dasselbe gilt für die eventuell vorhandenen Dokumentationen.

Dienstleistungen

Sofern nicht anders vereinbart, ist der Kunde bei Dienstleistungen von Haushaltsmode für Datenverlust, für die eingesetzte Hard- und Software sowie für sämtliche Kommunikationskosten verantwortlich. Eine Gewährleistung der Dienstleistung wird nur dann gegeben, wenn die erforderliche Hard- und Software nachweislich für die jeweilige Dienstleistung geeignet ist.
Der Kunde hat Haushaltsmode sämtliche Informationen zu nennen, die die Durchführung einer Dienstleistung vereinfachen und ihm alle notwendigen Zugänge und Rechte zu Servern auszuhändigen.
Sollte die Hard- und Software für die jeweilige Dienstleistung nicht geeignet sein, so ist der Kunde verpflichtet, für eine geeignete Hard- und Software zu sorgen und muss hierfür alle Kosten und Haftungen tragen. Ist die Durchführung einer Dienstleistung auch dann technisch nicht möglich, ist Haushaltsmode von einer Leistungserbringung freigesprochen und kann vom Vertrag zurücktreten.

Nutzungsrechte

Für sämtliche Produkte gelten die jeweiligen Lizenzbestimmungen.
Für Anpassungen räumt Haushaltsmode dem Kunden ein nicht ausschließliches, räumlich unbeschränktes Recht zur Nutzung oder Änderung der Anpassung ein. Eine Weitergabe der Änderung ist zu jedem Zeitpunkt ausgeschlossen. Alle weiteren Rechte verbleiben bei Haushaltsmode.

Haftung

Haushaltsmode haftet in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung für Garantien erfolgt verschuldungsunabhängig.
Haushaltsmode garantiert dem Kunden das Herunterladen seiner Produkte aus seinem Internetshop mindestens 3 Monate ab Kaufdatum.

Für Fehler in anderer Software, Hardware oder für vorsätzliche Gewalt, die die fehlerfreie Nutzung von Produkten verhindern, haftet Haushaltsmode nicht. Ebenso haftet Haushaltsmode nicht bei der Änderung des Produkts durch den Kunden oder Dritte.

Gewährleistung und Mängelrecht

Der Kunde hat Anspruch auf alle Mängelrechte, sofern diese in der aktuell verfügbaren Version des Produkts ohne eigene Modifikation auftreten. Diese gesetzlichen Mängelrechte erlöschen, sofern das Gesetz nichts anderes regelt, 24 Monate nach der Lieferung/Annahme. Die Gewährleistungsfrist kann durch jeden Zeitraum verlängert werden, während dem die Lieferung/Leistung aufgrund eines Mangels nicht genutzt werden kann.

Vertragsschluss

Eine Speicherung des Vertragstextes findet von Haushaltsmode nicht statt. Die Speicherung des Vertragstextes obliegt daher dem Kunden.

Für das Zustandekommen eines Vertrags ist es notwendig, dass der Kunde ein Angebot abgibt. Die Darstellung von Produkten und Dienstleistungen von Haushaltsmode ist kein rechtlich bindendes Angebot.
Ein Angebot kann der Kunde abgeben, indem er bei einem oder mehreren Produkten auf den Button „In den Warenkorb legen“ klickt. Er kann im Warenkorb ein Produkt jederzeit wieder mit einem Klick auf das Löschen-Symbol entfernen. Außerdem kann der Bestellvorgang jederzeit unter- oder abgebrochen werden. Erst beim Klick auf den Button „Kostenpflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein verbindliches Kaufangebot ab.


Jede verbindliche Bestellung kann zu jeder Zeit vor der Freischaltung durch den Kunden geändert oder storniert werden. Dazu muss dieser nur die Bestellung in seinem Kundenbereich aufrufen.
Mit der Freischaltung einer Bestellung durch Haushaltsmode und dem damit erteilten Zugang zum jeweiligen Produkt kommt der Vertrag mit Haushaltsmode zustande. Eine Bestätigung wird an die im Kundenbereich hinterlegte E-Mail-Adresse des Kunden geschickt.
Bestellungen, die nicht über den Internetshop vollzogen werden, finden ausschließlich schriftlich statt. Eine entsprechende Bestätigung mit eventuell vorhandenen zusätzlichen Unterlagen erhält der Kunde nach schriftlicher Einigung über die Auftragsinhalte.

Zahlung

Der Kunde verpflichtet sich, die im Rahmen einer Bestellung im Internetshop bzw. eines Auftrags zugekommene Rechnung innerhalb von 14 Tagen vollständig zu begleichen. Bei den Preisen wird keine Mehrwertsteuer ausgewiesen. Sämtliche entstandenen Kosten und Gebühren, die für die erfolgreiche Transaktion berechnet werden, sind ausschließlich vom Kunden zu tragen.
Sollte eine (Teil-)Zahlung ausbleiben, ist Haushaltsmode berechtigt, die Arbeit einzustellen oder anderweitig zu nutzen bzw. alle Kopien des Produkts zurückzufordern oder, sofern dies nicht möglich ist, deren Löschung zu verlangen. Bis zur vollständigen Zahlung hält Haushaltsmode sämtliche Rechte an den Produkten und deren Anpassungen. Außerdem ist Haushaltsmode berechtigt, vom Auftrag zurückzutreten und Forderungen gemäß dieser Bedingungen geltend zu machen. Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen im banküblichen Ausmaß verrechnet.

Der Kunde ist nicht berechtigt, Zahlungen wegen nicht vollständiger Lieferung, Garantie- oder Gewährleistungsansprüchen oder Mängeln zurückzuhalten.

Aufträge

Der Kunde kann Haushaltsmode beauftragen, ein Produkt für ihn zu erstellen oder eine Dienstleistung für ihn durchzuführen. Mit der Erteilung eines Auftrags geht der Kunde einen rechtsbindenden Vertrag mit Haushaltsmode ein, der bis zur erfolgreichen Übergabe des Produkts bzw. Durchführung der Dienstleistung anhält.
Der Kunde hat sämtliche Informationen, die zur Vereinfachung der Arbeit oder zur Verbesserung des in Auftrag gegebenen Produkts bzw. der Durchführung der Dienstleistung führen, an Haushaltsmode mitzuteilen. Für Lieferverzögerungen oder Mehrkosten, die auf Grund ungenügender Informationen des Kunden zurückzuführen sind, haftet der Kunde.

Sollte das Produkt nach der Übergabe Mängel aufweisen, die eine Benutzung nicht ausschließen, so werden diese bis einschließlich zum 7. Tag nach der Übergabe kostenlos durch Haushaltsmode behoben. Dies gilt nur bei voriger sachgemäßer Nutzung durch den Kunden.


Beide Partner haben unter gewissen Umständen die Möglichkeit, vom Auftrag zurückzutreten. Ein Rücktritt des Kunden ist möglich, sofern entweder Lieferverspätungen eintreten, die durch alleiniges Verschulden oder rechtswidriges Handeln von Haushaltsmode verursacht wurden, oder ein Produkt geliefert bzw. eine Dienstleistung durchgeführt wurde, die außerhalb der schriftlich festgehaltenen Vorstellungen des Kunden liegt.

Ein Rücktritt seitens des Kunden berechtigt Haushaltsmode, alle bisher erbrachten Leistungen inklusive einer Aufwandsentschädigung von 25 % des festgelegten Auftragswerts zu berechnen.
Haushaltsmode ist berechtigt, vom Auftrag zurückzutreten, wenn eine Begründung vorliegt, die die erfolgreiche Lieferung eines Produkts bzw. Durchführung einer Dienstleistung verhindert.



Schlussbestimmung


Sämtliche Änderungen dieser Bedingungen oder des Vertrags zwischen dem Kunden und Haushaltsmode haben schriftlich zu erfolgen.